Die drei frei zugänglichen Friedhöfe

Auf dem Gelände des ehem. Truppenübungsplatzes befinden sich drei frei zugängliche Friedhöfe. Diese sind der Friedhof Hörnle, der Waldfriedhof Gänsewag und der Friedhof bei der Stephanuskirche.

Der Friedhof Hörnle

liegt direkt neben dem Alten Lager; man erreicht ihn am besten über den südlichen Eingang zum Weg Nr. 1.

Dort wurden nicht nur deutsche Soldaten und Übungsplatzbedienstete ( ROT ) beerdigt, sondern auch die Gefallenen zweier ausländischer Verbände, die nach Beginn des Zweiten Weltkriegs in Münsingen aufgestellt worden waren, nämlich die italienische Division Monte Rosa ( BLAU ) von 1943/1944 und die Russische Befreiungsarmee General Wlassows ( GELB ) von 1944/1945.

Der Waldfriedhof Gänsewag

liegt ein paar hundert Meter weiter nördlich am Weg Nr. 4.

Eigentlich handelt es sich um drei Sektoren, die aneinander grenzen.

Im ersten Sektor ( GELB ) befindet sich der Waldfriedhof vom Ersten Weltkrieg.

Hier erinnert eine Steintafel an die verstorbenen Kameraden aus dem 1914 - 1915 errich- teten Kriegsgefangenenlager Gänsewag, dem sogenannten "Russenlager".

An den Rinden der Buchen kann man noch eingeritzte Erinnerungen entdecken.

Im zweiten Sektor ( ROT ) wurde im II. Weltkrieg ein Massengrab angelegt. Ein Gedenkstein im hinteren Teil erinnert in kyrillischer Schrift an die dort begrabenen sowjetischen Kriegsgefangenen, die an Mangelernährung und Krankheit unter unmenschlichen Bedingungen verstarben.

Die Inschrift lautet:

"Hier sind 542 sowjetische Bürger begraben. 4. März 1950"


Im dritten Sektor ( BLAU ) sind 183 nummerierte Einzelgräber von Zwangsarbeitern und ihren Angehö- rigen aus den Landkreisen RT, TÜ und SIG, die wegen Verwahrlosung von den französischen Militärs im Jahre 1949 von verschiedenen Friedhöfen hierher umverlegt wurden. 162 der Toten sind bekannt, 21 wurden nie identifiziert.

Der Friedhof Gruorn

Ein weiterer Friedhof befindet sich bei der Stephanuskirche ... (Motiv für limitierte Uhren-Auflage) ... im einstigen Dorf Gruorn. Das Komitee zur Erhaltung der Kirche in Gruorn e. V. betreut die alten Gräber ( ROT ) der ehem. Dorfbewohner ... (zurück)