Die drei Artillerie-Beobachtungstürme

des XIII. Königlich Württembergisches Armee-Korps im ehem. TrtÜbPl Msg ...

1. Turm Seeckt

( Satellitenansicht )

Erbaut: 1928/29 aus Stahlbeton

Zustand: Nicht begehbar

Höhe: Ca. 10 Meter

Lage: Abseits der freigegeben Wege in munitionsbelastetem Gebiet

Benannt nach:

General von Seeckt, Chef der Heeresleitung bis 1926

( Keine Wikipedia Information verfügbar )


2. Turm Falkenhausen

( Satellitenansicht )

Erbaut: 1897/98 & 1935 Aufstockung aus Ziegelsteinen

Zustand: Schlecht, nicht begehbar

Höhe: Ca. 20 Meter

Lage: Abseits der freigegebenen Wege. Eine der Führungen der Trüp-Guides führt hier vorbei

Benannt nach:

General von Falkenausen, ab 1899 Kommandierender General des XIII. königlich württembergischen Armeekorps

( Wikipedia Beschreibung )


3. Turm Lindequist

( Satellitenansicht )

Erbaut: 1897/98 aus Ziegelsteinen mit Betonmantel

Zustand: Schlecht - nicht begehbar

Höhe: Ca. 17 Meter

Lage: Abseits der freigegeben Wege in munitionsbelastetem Gebiet

Benannt nach: General von Lindequist, 1895 bis 1899 kommandierender General des XIII. königlich württembergischen Armeekorps

( Wikipedia Beschreibung )


Sechs weitere Türme

wurden im ehem. TrtÜbPl Msg später erbaut ...         ( weiterlesen )